E-Mail:

Kärntner Gesellschaft für
Versicherungsfachwissen

QR-Code kgv-ktn.at

RÜCKBLICK

auf vergangene Veranstaltungen der Kärntner Gesellschaft für Versicherungsfachwissen

 


31. Oktober 2017

Aktuelle Entwicklungen zur Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD)

Dr. Ludwig Pfleger (EIOPA)

Dr. Pfleger ist Leiter des Teams Business Conduct in der FMA und Vorsitzender der Working Group im EIOPA Committee on Consumer Protection and Financial Innovation (CCPFI).

Mit 23.02.2018 muss die EU Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD umgesetzt sein. Was kommt auf Versicherer, Vertriebsmitarbeiter, Makler und Agenten zu?

Dr. Ludwig Pfleger informierte über den aktuellen Stand der Umsetzung.


Oktober bis November 2017

Vortragsreihe "Glaube, Geld, Gelassenheit"

In Kooperation mit der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten

 

29. November 2017

Aktuelle steuer- und budgetpolitische Herausforderungen

Dr. Margit Schratzenstaller-Altzinger

Österreich steht vor einer Reihe von steuer- und budgetpolitischen Herausforderungen. Die Abgabenquote ist überdurchschnittlich hoch, die Abgabenstruktur ungünstig: Vor allem untere und mittlere Arbeitseinkommen sind sehr hoch belastet. Dagegen werden wachstums- und beschäftigungsfreundlichere Abgaben, die gleichzeitig die ökologische oder soziale Effektivität des Abgabensystems stärken könnten, unterdurchschnittlich genutzt. Der Vortrag diskutiert Optionen für eine Verbesserung der Abgabenstruktur und die Gegenfinanzierung einer Senkung der Abgabenquote durch eine effizientere und effektivere Mittelverwendung.

16. November 2017

Aktuelle Entwicklungen in Eu/Euroraum

Mag. Franz Nauschnigg

Im Vortrag wurde auf aktuelle Entwicklungen in EU wie z.B. Brexit und seine wirtschaftlichen Auswirkungen eingegangen. Weiters wurde die aktuelle Entwicklung im Euroraum, die Krisenmaßnahmen, welche die Lage stabilisierten und wo durch die expansive Geldpolitik des Eurosystems ein Abgleiten in die Deflation verhindert und nunmehr ein stabiles Wachstum erreicht wurde, behandelt. Zudem wurde auf die Vorbereitung österreichische EU Präsidentschaft im 2. Halbjahr 2018 eingegangen.

3. November 2017

Das BIP: ein Produktionsmaß verliert schleichend seine Bedeutung

Mag. Dr. Marcus Scheiblecker

Das BIP als Maß der Produktion einer Volkswirtschaft ist über die Zeit definitorischen Änderungen unterworfen. Der zunehmende Dienstleistungsanteil macht außerdem die Aufspaltung der Handelspreise in Quantität und Qualität immer schwieriger. Zudem geriet es vermehrt in Kritik, immer weniger den Wohlstand einer Gesellschaft abzubilden. Mittels ergänzender Daten wird versucht, diesen Mangel auszugleichen.

23. Oktober 2017

Profit Is The Name Of The Game – die Spielregeln der globalen Geldgesellschaft

o. Univ.-Prof. i.R. Dr. Dietrich Kropfberger

Unsere Wirtschaft ist derzeit nach einer längeren Durststrecke wieder erfolgreich. Ob sie das auch weiter sein kann, hängt von den Spielregeln ab, die für den zukünftigen Wettbewerb gelten. Diese Spielregeln werden aber derzeit von den global agierenden Konzernen völlig neu geschrieben. An Stelle der alten "Mythen vom freien Markt und der fairen Konkurrenz" treten die "wahren Diktate des Turbokapitalismus" einer globalen Geldgesellschaft. Und weil diese neuen Spielregeln global gelten, können sie auf nationaler Ebene kaum beeinflusst werden. Was muss daher die Gesetzgebung auf EU-Ebene tun, um der mittelständischen Wirtschaft, die unsere Gesellschaft (noch) trägt, reale Zukunftschancen zu geben?

16. Oktober 2017

Über den Tellerrand der "Wirtschaft"; – geistige und ethische Perspektiven

Erika Pluhar

Die Annäherung zum Thema "Wirtschaft" erfolgte bei Erika Pluhar nicht als Wirtschaftstreibende, sehr wohl aber im Wissen um die Notwendigkeit des wirtschaftlichen Denkens – als künstlerischer und politischer Mensch. Die eingebrachte Sichtweise entfernte sich vom "materialistischen" und brachte geistige, sowie ethische Aspekte ein! Ein spannender Diskurs zum Thema Wirtschaft.

9. Oktober 2017

Glaube – Ethik – Wirtschaft

ao. Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold

Wirtschaft steht in Zusammenhängen die beachtet werden müssen, um Wirtschaft zur Wirtschaftskultur zu gestalten. Solche Zusammenhänge versuchen Religion und Ethik zu eröffnen. Diese Bereiche müssen aber eröffnend bleiben und dürfen sich nicht verschließen, um Wirtschaft als Beitrag zum Gelingen des menschlichen Lebens für alle zu gestalten.


25. April 2017

Gerichtsverfahren im Versicherungsrecht

Dr. Ilse Huber (Vizepräs. des OGH)

Der Festsaal der Wirtschaftskammer in Klagenfurt war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt. Konnte doch die KGV eine altbekannte juristische Größe in Klagenfurt willkommen heißen.

Frau Dr. Ilse Huber blickt auf eine Jahrzehnte lange Erfahrung als Richterin zurück. Zuletzt war Fr. Dr. Huber Vizepräsidentin des Obersten Gerichtshofes und Vorsitzende des Senat 7, des sogenannten Versicherungssenates.

In ihrem kurzweilig gehaltenen Vortrag hat Frau Dr. Huber die Grundzüge der Organisation der österreichischen Gerichtsbarkeit erklärt, den Instanzenzug sowie Feinheiten im Verfahrensrecht, wie zum Beispiel die Beweislast, erläutert.

Für alle Juristen war dieser Vortrag eine Auffrischung, für Nicht-Juristen eine wesentliche Informationserweiterung für das Tagesgeschäft.


19. Jänner 2017

Jahreshauptversammlung


17. Nov. 2016

Die Ablehnung – Der Vermittler im Spannungsfeld zwischen Kunden und Versicherer

Gerhard Veits

Der Vortragende:
Gerhard Veits ist geschäftsführender Gesellschafter der Veits & Wolf Versicherungsmakler GmbH, Vorsitzender der Österreichischen Versicherungsakademie und Vortragender der ÖVM, ÖVA, BÖV, WIFI, WKO und adere. Er ist u.a. Fachgruppenobmann der Versicherungsmakler und –berater in Vorarlberg. In unterschiedlichen Medien publiziert er zu versicherungsrechtlichen Fragen und veröffentliche mehrere Fachbücher.

Der Inhalt:
In dieser Informationsveranstaltung ging es um die Ablehnung und deren verschiedene Grundlagen:

A) Grundlage VersVG
Obliegenheiten
Vorvertragliche Anzeigepflicht
Gefahrerhöhung
Unterversicherung
Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit

B) Grundlage verschiedene Versicherungsbedingungen (Sparten)
Unfallversicherung
Haushaltsversicherung


12. Sept. 2016

2025 – Die Versicherungs-
wirtschaft der Zukunft

Volker P. Andelfinger

Digitalisierung, der Megatrend der gesamten Wirtschaft, macht auch vor der Versicherungsbranche nicht halt.

Was hindert uns daran, darüber nachzudenken, wie die Versicherungswelt 2025 aussehen könnte? Warum warten wir auf äußere Zwänge anstatt zu gestalten?

Volker P. Andelfinger wagte eine Vorschau, wie der Versicherungsalltag und ein wenig auch unsere Um-Welt im Jahr 2025 aussehen könnten. Er beließ es aber nicht bei fiktiven Episoden aus der Zukunft. Die Handlung ist durchwoben und begründet mit Fakten, Erkenntnissen, Studienergebnissen, ersichtlichen Trends und Entwicklungen. Ebenso wurde die rechtliche Bedeutung von digitalen Vertriebsformen erläutert.

Volker P. Andelfinger stammt aus Deutschland und ist Unternehmesberater.
Als gelernter Versicherungskaufmann hat er die klassischen Stationen Betrieb, Schaden und Vertrieb in fast 30 Jahren Berufsleben durchlaufen.

Herr Andelfinger ist Dozent an vier Hochschulen in Deutschland und der Schweiz und lehrt an den Fakultäten Versicherungs-Wirtschaftsinformatik.


11. April 2016

Versicherungsrechtliche Entscheidungen

Dr. Wolfgang Reisinger

Dr. Wolfgang Reisinger

Dr. Wolfgang Reisinger ist Leiter der Abteilung Spezialschaden in der Wiener Städtischen Versicherung AG und stellvertretender Leiter des Schaden-Ausschusses im Versicherungsverband.

Der Lektor der Wirtschaftsuniversität Wien und der Donauuniversität Krems ist als Fachautor tätig. Als Vortragender ist er sowohl für seine Fachkunde und Strukturiertheit, als auch für seinen Humor bekannt.

In diesem Vortrag wurden die wichtigsten versicherungsrechtlichen Entscheidungen des Jahres 2015 leicht verständlich aufbereitet. Der Weg durch die Instanzen wurde nachgezeichnet, Sachverhalt und Entscheidungsgründe wurden jeweils kurz dargestellt. Im Anschluss wurde das Urteil kommentiert, wobei rechtliche Zusammenhänge aufgezeigt und Querinformationen gegeben wurden.

Dieses erste Seminarveranstaltung der KGV in diesem Jahr war gleichzeitig auch ein erstes Highlight im vollen Festsaal der Wirtschaftskammer.


2. März 2016

Jahreshauptversammlung


30.11.2015

Geltungs-, Inhalts- und Transparenzkontrolle von AVB

em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves

Universität Wien, Institut für Zivilrecht und Universität Graz,
Leiter des Universitätslehrganges für Versicherungswirtschaft

Die Frage, ob auf Klauseln in AVB die Unklarheitenregel (§ 915 ABGB) anwendbar ist und ob sie der Geltungskontrolle (§ 864a ABGB), der Inhaltskontrolle (§ 879 Abs 3 ABGB) und der Transparenzkontrolle (§ 6 Abs 3 KSchG) unterliegen, beschäftigt die österreichischen Gerichte in zunehmendem Ausmaß.

Der OGH musste sich mit diesen Problemen bereits in einer Reihe von Entscheidungen beschäftigen, zum Teil in Individualprozessen, immer öfter aber auch in Verbandsverfahren gemäß § 28 KSchG. Die Auswirkungen dieser Entscheidungen auf die Versicherungswirtschaft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Gerade im letzten Jahr sind vom Höchstgericht wichtige Grundsatzentscheidungen getroffen worden, die die Unfall-, Kranken- und Rechtsschutzversicherung betrafen. Das ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs, weitere Verfahren sind wohl zu erwarten.

Der Vortrag beschäftigte sich eingehend mit den Voraussetzungen für die Anwendung der genannten Kontrollmechanismen und den Folgen für die (in Verbandsverfahren sehr zahlreichen) Versicherungsverträge, die mit dem Entfall von Klauseln verbunden sind. Die Probleme wurden anhand von Entscheidungen illustriert.


14.10.2015

Der Verkehrsunfall

Mag. Manfred Pick, Richter, Vorsteher BG Feldkirchen
DI Walther Stietka, Sachverständiger
Mag. Alexander Jelly, Rechtsanwalt
Ing. Akad.Vkfm. MMag. Michael Spendou, Versicherungsmakler
Akad. Vkfm. Mag. Robert Seljak, Schadenreferent

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Festsaal der Wirtschaftskammer Kärnten anlässlich dieser Veranstaltung.

Der Versicherungsmakler Michael Spendou erläuterte in seinem Einführungsvortrag detailliert und praxisbezogen, worauf Versicherungsvermittler bei der Aufnahme eine KFZ-Schadenmeldung achten sollten. Schadenreferent Robert Seljak gab im Anschluss einen kurzen Einblick in die Arbeitsabläufe des KFZ-Versicherers.

An Hand eines realen Verkehrsunfalles schilderten im Anschluss die Prozessprofis Stietka, Jelly und Pick amüsant und lebendig, wie ein Gerichtsverfahren im Falle eines Verkehrsunfalles abläuft, welche Aufgaben dem Rechtsanwalt und dem Richter zufallen und welchen Einfluss die Feststellungen des Sachverständigen auf die Urteilsfindung haben.

Krönender Abschluss war die Präsentation eines Videos, welches den behandelten Verkehrsunfall zeigt.

Beim anschließenden italienischen Buffet wurde noch lange diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.


21.04.2015

Deckungsablehnung im Lichte oberstgerichtlicher Rechtssprechung

Dr. Ilse Huber

Dr. Ilse Huber
Dr. Ilse Huber

In einem wiederum bis auf den letzten Platz gefüllten Festsaal der Wirtschaftskammer konnten wir Frau Dr. Ilse Huber als Vortragende begrüßen.

Frau Dr. Huber ist seit 2012 Vizepräsidentin des Obersten Gerichtshof (OHG) und seit 2006 Vorsitzende des 7. Senates (Schwerpunkt Versicherungsrecht). Jedes Jahr werden am OGH etwa 60 Versicherungsfälle entschieden. Frau Dr. Huber gab in ihrem Vortrag einen Überblick über die Judikatur des OGH der letzten Jahre zu den Themen:

  • Gültigkeit und Auslegung von Versicherungsbedingungen
  • Beratungsfehler durch Makler und Agenten
  • Versicherte Personen
  • Versicherter Zeitraum
  • Verjährung
  • Prämienverzug
  • Obliegenheiten

Als echte "Insiderin" gewährte sie aber auch einen Einblick in die Gerichtsbarkeit und – unter Wahrung der gesetzlichen Geheimhaltungsverpflichtungen – in die Entscheidungsfindungs-Prozesse des Obersten Gerichtshofes.

Beim anschließenden Imbiss wurde noch lange über den ebenso interessanten wie humorvollen Vortrag der St. Pöltener Spitzenjuristen diskutiert.


15. April 2015

Jahreshauptversammlung


27.01.2015

Schadenersatzrecht

Univ. Prof. Dr. Stefan Perner

Univ. Prof. Dr. Stefan Perner
Univ. Prof. Dr. Stefan Perner

Ausverkauft war die Auftaktveranstaltung der KGV im Jahr 2015. Versicherungsmakler, Angestellte von Versicherungsunternehmen sowie Rechtsanwälte verfolgten gespannt den halbtägigen Vortrag von Univ. Prof. Dr. Stefan Perner.

Herr Dr. Perner ist seit 2013 Universitätsprofessor für Privatrecht an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und Experte im Zivil- und Versicherungsrecht. Er ist Autor zahlreicher Publikationen im Bereich des Privatversicherungsrechts.

In seinem kurzweiligen Vortrag stellte er die Grundzüge des österreichischen Schadenersatzrechtes dar und verdeutlichte diese an Hand von Beispielen aus der oberstgerichtlichen Judikatur.

"Im letzten Jahr haben mehr als 600 Personen an den Veranstaltungen der KGV teilgenommen. Um diesen großen Interesse gerecht zu werden, wird die KGV auch im Jahr 2015 wieder interessante Veranstaltungen organisieren" kündigt Mag. Erich Dulle, Vorsitzender der KGV, an.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde beim Mittagsbuffet ausgiebig diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Die Präsentation von Prof. Perner steht als Download zur Verfügung.


25.09.2014

Verkaufen von seiner feinsten Art

Hans Uwe Köhler


06.02.2014 und 3.04.2014

OGH Judikatur - Versicherungsrecht für die Praxis

Dr. Eva Palten

a. Univ. Prof. Dr. Eva Palten
a. Univ. Prof. Dr. Eva Palten

Die bekannte Rechtswissenschafterin Prof. Dr. Eva Palten präsentierte in einer ganztägigen Veranstaltung der KGV aktuelle und bedeutende OGH Judikatur zu den verschiedensten Themen aus dem Vertragsversicherungsrecht.
Neben Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss, wurde vor allem dem gesamten Komplex der Leistungsabwicklung umfangreich Raum gewidmet.

Mehr als 200 interessierte Zuhörer, darunter Angestellte von Versicherungsunternehmen, Versicherungsmakler und Rechtsanwälte, lauschten gespannt den lehrreichen und auch unterhaltsamen Ausführungen der Referentin. Trotz des dichten Programmes blieb auch noch Zeit für individuelle Fragen.


04. 06. 2013

BRANDSCHUTZ aktuell

Dipl.(HTL)-Ing. Dietmar Schreier (Leiter der Abtlg. Feuerpolizei u. Brandverhütung),
Dipl.(HTL)-Ing. Peter Anderwald (Ingenieurbüro, Sachverständiger),
Reinhard Jesenitschnig, Akad.Vkfm. (Versicherungsmakler und Berater),
Mag. Robert Seljak, Akad. Vkfm. (Leiter Leistungsabteilung Grawe),
Dr. Farhad Paya (Rechtsanwalt)


07. 05. 2013

Geld regiert die Welt

Vortrag in Kooperation mit der
Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten

Univ. Prof. Dr. Klaus Kraemer


24. 04. 2013

Demographische Entwicklung und Wohlstand!?

Vortrag in Kooperation mit der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten

Univ. Prof. Dr. Bernd Marin


18. 02. 2013

Jahreshauptversammlung


20. 06. 2012

Versichern 2.0 ?
Versicherung in der Medien- und Informationsgesellschaft

Univ.-Prof. Mag. DDr. Matthias Karmasin

Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Karmasin und Dir. Mag. Dulle

Versicherungsberatung über Facebook & Co? Wohin geht die Reise für Versicherungen im Informations- und Kommunikationszeitalter?

Können Sie sich vorstellen, dass Sie über Facebook zu Ihrer privaten Altersvorsorge beraten werden? Oder ihr Versicherungsberater Sie nicht mehr besucht, sondern stattdessen eine Video-Konferenz übers Internet startet? Was auch immer die Entwicklungen der Kommunikations- und Informationsbranche noch bringen werden, die Versicherer und Vermittler werden davon ebenso betroffen sein wie alle anderen Unternehmen. Gerade im Schadensfall wird aber die persönliche Ansprache die große Rolle auch weiterhin spielen.

Vor diesem Hintergrund sprach der erfolgreiche österreichische Medien- und Kommunikationswissenschafter Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Karmasin am 20.06.2012 im Rahmen der KGV-Veranstaltung zum Thema: "Versichern 2.0 – Versicherung in der Medien- und Informationsgesellschaft". Der Vortrag mit anschließender Diskussion startete um 15:00 Uhr im Wifi Klagenfurt. Im Anschluss an die Veranstaltung lud die KGV zu einem Get together.


08. 02. 2012

Jahreshauptversammlung, Buchpräsentation und Impulsreferate

Buchpräsentation "Was Versicherungen verschweigen"
Autor: Reinhard Jesenitschnig

Einführung und Lesung

anschließend

Impulsreferate und Podiumsdiskussion

1. Vorvertragliche Anzeigepflichten - Mag. Richard Hoja
2. Obliegenheiten - Mag. Daniela Schenett
3. Grobe Fahrlässigkeit – Mag.Jörg Ollinger
4. Gefahrerhöhung - Mag. Robert Seljak

Ein voller Erfolg war die Veranstaltung der KGV gemeinsam mit der Kärnter Fachgruppe der Versicherungsmakler am 8.02.2012. Rund 170 Interessierte aus der Versicherungsbranche folgten der Einladung und lauschten den Leseproben aus dem Buch des Klagenfurter Versicherungsmaklers Reinhard Jesenitschnig. Unter Moderation des Vorsitzenden der KGV, Mag. Erich Dulle, folgten Kurzvorträge der Versicherungsexperten Mag. Daniela Schönett und Mag. Robert Seljak von seiten der Versicherungsunternehmen sowie Mag. Richard Hoja und Mag. Jörg Ollinger aus dem Kreise der Versicherungsmakler. Der Nachmittag endete gemütlich bei Buffet und Getränken.

Wir wollen diesen positiven Trend fortsetzen und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung - nähere Infos folgen.

Die Impulsreferate sind unter Downloads abrufbar.

Fotos von der Veranstaltung sind unter http://www.paparazzi1.net/fotos/events/buchpraesentation_was_versicherungen_verschweigen anzusehen.


08. 06. 2010

Deckung ja? Deckung nein?

a.Univ.Prof. Dr. Eva Palten

Universität Wien


30. 04. 2010

Jahreshauptversammlung


03. 12. 2009

Versicherungsrechtliche Judikatur 2008/2009

Dr. W. Reisinger

Leiter der Abteilung Spezialschaden Kfz/Sach
in der Wiener Städtischen Versicherung
Herausgeber der Loseblatt-Sammlung
"Versicherungsrechtliche Entscheidungen"


26. 03. 2009

Jahreshauptversammlung

und Vortrag

Regressrecht des Versicherers


 
Kärntner Gesellschaft für Versicherungsfachwissen

Kärntner Gesellschaft für Versicherungsfachwissen
Domgasse 21, 9020 Klagenfurt

Telefon: +43 463 311 02 4035

E-Mail:
KARLSWERK Webdesign und Suchmaschinenoptimierung